A Star´s Hope

von Isabelle Richter

Klappentext:
Sean Beaufort hatte wortwörtlich alles: eine ihn liebende Frau, eine zauberhafte Tochter und eine beispiellose Schauspielkarriere.
Einen grausamen Schicksalsschlag und drei Jahre später ist bis auf seine Laufbahn als Filmstar nichts mehr davon übrig. Verbissen konzentriert sich Sean ausschließlich auf seinen beruflichen Werdegang, ignoriert den tragischen Verlust seines Kindes und das Zerbrechen seiner Ehe.
Doch als der Hollywood-Star im Rahmen einer Promotiontour in Denver auf seine Noch-Ehefrau Skye trifft, werden die Karten neu gemischt. Wie auch er hat die junge Frau die Tragödie nie verarbeitet. Während ihrer Begegnung schöpft Skye Hoffnung, dass Sean und sie vielleicht doch noch eine zweite Chance haben.
Sie kehrt zurück nach Los Angeles, fest entschlossen, ein letztes Mal den Kampf um ihre Ehe aufzunehmen.

Können zwei Menschen mit einer solchen Vergangenheit noch einmal neu anfangen? Oder sind sie von vornherein zum Scheitern verurteilt?

Meine Meinung:
Oh mein Gott! Ich weiß gar nicht, wie ich das alles in Worte fassen soll. Die Story um Sean und Skye war eine emotionale Achterbahn. Schon von der ersten Seite war ich gefangen und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin so froh, das die Autorin dieses Buch veröffentlicht hat!

Die Handlung ist aus der Sicht von Skye und Sean geschildert. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich so einen guten Eindruck von Beiden Protas bekommen habe.

Skye war mir schon von Anfang an sympathisch. Sean konnte ich Anfangs schlecht einschätzen, aber auch er konnte mein Herz mit der Zeit erweichen. Die Vergangenheit der Beiden hat es echt in sich, aber die Autorin hat das Thema sehr gut umgesetzt.
Hier ist nichts wie es scheint. Wenn man denkt, jetzt wird alles gut, dann kommt es wieder anders. Ich habe jede Seite des Buches genossen und werde es auch bald wieder lesen. Einfach weil es so toll geschrieben ist. Man merkt, das die Autorin das Buch mit sehr viel Liebe geschrieben hat, dadurch macht das Lesen noch mehr Freude.

Oh man, es ist echt schwierig meine Meinung über dieses Buch adäquat auszudrücken. Es ist einfach unglaublich, was die Autorin mit Skye und Sean geschaffen hat. So viele Emotionen, Hoffnungen, Bangen und Überraschungen in einem, das ist überwältigend und hat mich auf eine Achterbahn der Gefühle mitgenommen. Ein paar Mal habe ich den Kampf gegen die Tränen verloren, das passiert mir nur sehr selten.
Am Ende des Buches, wusste ich nicht ob ich weinen oder lachen soll. Es war ein wunderschönes Ende, aber ich wollte das es noch lange nicht vorbei ist. Dieses Buch ist mein Highlight des Monats! Gerne empfehle ich dieses Buch weiter.

Details:
Autor: Isabelle Richter
Verlag: Written Dreams Verlag
Erscheinungsdatum: 15.Mai 2019
ASIN: B07RYYM4VW
Seitenanzahl: 275 Seiten
Kosten ebook: 3,99€
Link zum Buch: https://www.amazon.de/Stars-Hope-Isabelle-Richter-ebook/dp/B07RYYM4VW/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=a+stars+hope&qid=1558367903&s=gateway&sr=8-1

Werbeanzeigen

Schnipseltag mit Skye Leech

Der letzte Schnipsel für euch 🙂

#Firefighters Liams Story

Leseprobe 2
Sie schließt die wenigen Schritte zu mir auf, schlingt die Arme um meinen Hals und küsst mich. Verdammte Scheiße. Ihre Lippen drängen sich gegen meine und mein Verstand schaltet ab. Meine Hände legen sich um ihr perfekt geformtes Hinterteil und ziehen sie fest an mich. Das ist kein gewöhnlicher Kuss, eher ein Tropensturm, der in der Lage ist, eine ganze Stadt niederzureißen. Heiß. Verdammt heiß. Brooks Finger fahren über meinen Oberkörper, ihr Atem geht so schnell wie meiner. Als sie sich von mir löst, liegt in ihren blauen Augen ein Funkeln, das jeden meiner Sinne anspricht. „Verdammte Scheiße“, spricht sie meinen Gedanken von eben aus und ich muss grinsen.
„So scheiße ist das gar nicht“, murmele ich an ihren Lippen und küsse sie abermals. Brooks Finger verkrallen sich in meinem T-Shirt und ich folge ihr, als sie mich mit sich zieht. Es ist eigentlich kein gewöhnliches Küssen mehr, wir fallen übereinander her, als hätten wir die gesamte Zeit nichts anderes im Sinn gehabt als einander.
Brook stößt die Tür zu den Toilettenräumen mit dem Fuß auf, und ehe ich es mich versehe, befinden wir uns in einem Hinterzimmer. Bevor ich wirklich realisieren kann, wie verdammt fehl am Platz so ein Raum in einer Kneipe ist, packe ich sie am Hintern und setze sie auf einem kleinen Tisch neben der Tür ab. Brook schlingt die Beine um mich und reibt sich an mir, bis sich mein Schwanz fordernd gegen den Jeansstoff meiner Hose drückt. Ich will sie. Und zwar so sehr wie schon lange niemanden mehr. Hier geht es weniger darum, dem verdammten Pochen meines Schritts nachzugeben, sondern vielmehr um Brook.
Ihre Hände vergraben sich in meinen Haaren, streichen über meine Schultern, runter zu meiner Hose. Sie macht keine halben Sachen, aber das habe ich ohnehin nicht von ihr gedacht.

So - Leseprobe 2.png

Links:
♥Amazon (E-Book: 2,99 € oder Kindle Unlimited):

♥Thalia (Taschenbuch: 11,99 €):
https://bit.ly/2HgC8oW

Schnipseltag mit Skye Leech

#Firefighter Liams Story

Leseprobe 1
Ich fluche leise, öffne meine Jacke, schiebe den sich windenden Hund unter den dicken Stoff und presse ihn fest an mich, damit er nicht entkommen oder mich noch mal beißen kann. Dann laufe ich los. So schnell es meine Ausrüstung zulässt, durchquere ich den Flur. Der Rauch wird immer dichter und ist mittlerweile von rotorangenen Schleiern durchzogen. Durch den Helm dringt das Knistern der Flammen, die sich nach und nach durch das Apartmentgebäude graben, nur gedämpft an meine Ohren.
„Liam, ich bin unterwegs.“
Tyler. Ich wusste, er kann die Füße nicht stillhalten, wenn es brenzlig wird. Hätte er meinen Alleingang sofort mitbekommen, wäre er mir gleich gefolgt. Doch es war einer dieser hirnlosen Momente, die ich in letzter Zeit häufiger habe. Ich brauche den Thrill und dabei wird mein eigenes Leben irgendwie unwichtig. „Bleib, wo du bist, ich bin schon auf der Treppe.“ Lüge.
„Sieh zu, dass du hier rauskommst!“
Ich bahne mir mit dem Hund, der nicht mehr knurrt, sondern fiept, einen Weg durch den dichten Rauch. Irgendwo muss doch diese Scheißwohnungstür sein. Hier war doch …

So - Leseprobe 1.png

Links:
♥Amazon (E-Book: 2,99 € oder Kindle Unlimited):

♥Thalia (Taschenbuch: 11,99 €):
https://bit.ly/2HgC8oW

Hippomonte Publishing e.K.

Schnipseltag mit Skye Leech

Heute gibt es ein paar Schnipsel aus dem letzten Band Firefighters. Es handelt sich um Liams Story ❤

Hier erstmal der Klappentext für euch:

Brook
Mein Ziel, den Baustoffhandel meiner Familie zu expandieren, ging wortwörtlich in Flammen auf. Und das ausgerechnet, nachdem mir ein Konkurrent drohte. Ein Zufall? Wohl kaum.
Allerdings denkt die Feuerwehr, mein Vater wolle Versicherungsbetrug begehen. Nur einer von ihnen glaubt uns – Liam, ein viel zu gutaussehender Kerl und Adrenalinjunkie. Vermutlich hilft er mir genau deswegen bei meinem riskanten Plan, die Unschuld meines Vaters zu beweisen.

Liam
Meiner Schwester beim Sterben zuzusehen ist die Hölle. Ich kann es nicht länger ertragen, wie der Krebs ihr alles abverlangt. Da kommt die Ablenkung durch Brook Miller gerade recht: Sie ist sexy, intelligent und vor allem dickköpfig wie keine andere. Um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen, setzt sie alles aufs Spiel.
Mit ihr eine Dummheit nach der nächsten zu begehen, sollte nicht so verlockend klingen, erst recht nicht, wenn ich für sie meinen Job riskiere …

So - Klappentextgrafik

Links:
♥Amazon (E-Book: 2,99 € oder Kindle Unlimited):

♥Thalia (Taschenbuch: 11,99 €):
https://bit.ly/2HgC8oW

Neuerscheinung

#Neuerscheinung von Skye Leech
#Firefighter Liams Story

Klappentext

Brook
Mein Ziel, den Baustoffhandel meiner Familie zu expandieren, ging wortwörtlich in Flammen auf. Und das ausgerechnet, nachdem mir ein Konkurrent drohte. Ein Zufall? Wohl kaum.
Allerdings denkt die Feuerwehr, mein Vater wolle Versicherungsbetrug begehen. Nur einer von ihnen glaubt uns – Liam, ein viel zu gutaussehender Kerl und Adrenalinjunkie. Vermutlich hilft er mir genau deswegen bei meinem riskanten Plan, die Unschuld meines Vaters zu beweisen.

Liam
Meiner Schwester beim Sterben zuzusehen ist die Hölle. Ich kann es nicht länger ertragen, wie der Krebs ihr alles abverlangt. Da kommt die Ablenkung durch Brook Miller gerade recht: Sie ist sexy, intelligent und vor allem dickköpfig wie keine andere. Um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen, setzt sie alles aufs Spiel.
Mit ihr eine Dummheit nach der nächsten zu begehen, sollte nicht so verlockend klingen, erst recht nicht, wenn ich für sie meinen Job riskiere …

Links:
♥Amazon (E-Book: 2,99 € oder Kindle Unlimited):
https://www.amazon.de/dp/B07P16FW5W ♥Thalia (Taschenbuch: 11,99 €):
https://bit.ly/2HgC8oW

Hippomonte Publishing e.K.

Schnipsel 2 aus Firefighter

Viel Spaß mit dem 2. Schnipsel.

Mit den Händen streiche ich durch das kurze Haar an seinem Nacken. „Ich will dich“, raune ich ihm zu, damit er weiß, dass es okay ist und er mich nicht wie Zucker behandeln muss. Ruckartig packt er meinen Oberschenkel, den ich um seine Hüften geschlungen habe, und schiebt mein Höschen zur Seite. Als er das Becken vorschiebt und Stück für Stück in mich eindringt, beißt er in meine Schulter. Der süße Schmerz ist perfekt, weil er mich von dem Gefühl, gedehnt zu werden, ablenkt. Es ist lange her für mich und er ist verdammt groß.
Als er tief in mir ist, hält er inne. Mir stockt der Atem, während ich mich an seine Größe gewöhne; mit der rechten Hand kralle ich mich an seiner linken Schulter fest. Plötzlich spüre ich, wie sein Daumen über meinen Kitzler streichelt. Sofort drücke ich mich fester gegen ihn, bäume mich ihm entgegen, will ihm so nah sein wie möglich.
Eine Mischung aus Schluchzen und verlangendem Keuchen kommt über meine Lippen. „Cole!“ Ich weiß nicht, was ich ihm sagen will – dass er aufhören soll, weil ich es nicht aushalte, oder es sich so verdammt gut anfühlt, dass er bitte, bitte immer weitermachen soll. Feuchte Hitze sammelt sich in mir, während sein Daumen Wunder zwischen meinen Beinen bewirkt. Erst als ich mich von selbst zu bewegen beginne, zieht er sich aus mir zurück, um das erste Mal zuzustoßen.
Meine Zehen krümmen sich, so berauschend ist das Gefühl.
Mit der Hand auf meinem Oberschenkel hält er mich in Position, während er einen harten Rhythmus beginnt. Ich seufze jedes Mal aufs Neue glückselig auf. In einer ruckartigen Bewegung wälzt er uns herum, sodass er über mir schwebt. Kaum stützt er eine Hand neben meinem Kopf auf, treffen sich unsere Blicke.

Hier geht es zum Buch: https://www.amazon.de/dp/B07P164GV6/
Das Buch gibt es auch bei Thalia: https://bit.ly/2BJ0mow

So - Leseprobe 2

Schnipsel 1 aus Firefighter

Der erste Schnipsel aus Firefighter. Viel Spaß damit!

Unangenehm berührt reibe ich über meine Seite, sehe sie aber fest an. „Ich schwöre bei allem, was mir heilig ist, dass ich dir nicht wehtun werde. Lass mich rein, ich schlafe vor deiner Tür.“
„Was … wieso?“ Bei ihrem verdatterten Gesichtsausdruck sehe ich sie nur ruhig an. Sie braucht gar nicht erst zu versuchen, mir etwas vorzulügen. Im Baumarkt war es mehr als deutlich, wie sehr sie Angst vor jemandem hat. Je länger sie mich mustert, desto klarer scheint ihr diese Tatsache zu werden. Stumm nickt sie, aber das reicht mir. Zügig trete ich ein, damit sie es sich nicht anders überlegen kann.
Kaum fällt die Tür hinter mir ins Schloss, schließt Hailey sie ab. Sie hat noch zwei Extraschlösser angebracht, erst als auch diese verriegelt wurden, dreht sie sich zu mir um. Mit dem Rücken an die Innenseite der Tür gelehnt, betrachtet sie mich.
Nur zu gerne wüsste ich, was sie denkt.
Sichtlich nervös beißt sie sich auf die Unterlippe. „Ich muss verrückt sein“, murmelt sie schließlich. Offenbar ist ihr gerade aufgegangen, dass sie einen Kerl in ihr Haus gelassen hat, der sie mit nur einer Hand erwürgen könnte.
Um sie abzulenken, frage ich: „Vor wem hast du Angst?“
„Woher willst du wissen, dass …?“, beginnt sie, aber ich schüttle den Kopf.
„Hailey“, sage ich leise warnend. „Ist es ein Ex-Freund, ein Stalker oder dein Ehemann?“ Ihre Augen werden riesengroß, zweifelsohne habe ich also recht. „Ich pass auf dich auf“, verspreche ich, weil die Wörter einerseits schon die ganze Zeit auf meiner Zunge liegen und Hailey andrerseits den Eindruck macht, als bräuchte sie in diesem Moment nichts mehr als Sicherheit.

Hier geht es zum Buch: https://www.amazon.de/dp/B07P164GV6/

So - Leseprobe 1