Rocky Mountain Love (Rocky Mountain Serie 17)

von Virginia Fox

Klappentext:
Susan Montgomery hat im letzten Jahr hart daran gearbeitet, ihr Leben in den Griff zu kriegen. Inzwischen hat sie Freunde, zwei Katzen und ein Geschäft für hausgemachte Kekse, das sie mit Feuereifer betreibt. Für eine Romanze bleibt da keine Zeit. Schon gar nicht in Form eines zehn Jahre jüngeren, international erfolgreichen Snowboarders. Was würden denn die Leute sagen!

Henrik Miller sieht das anders. Während eines Reha-Aufenthalts hatte er sich in Susan verliebt. Jetzt, nachdem er seine Karriere endgültig an den Nagel gehängt hat, ist er zurück, fest entschlossen, seine Traumfrau für sich zu gewinnen. Allerdings merkt er schnell, dass das nicht so einfach werden wird, wie er sich das vorgestellt hat.

Klatsch und Tratsch, ein hungriger Elch, ein ehemaliger Sträfling und eine harmlos wirkende Stalkerin stellen sich ihm bei seinen Bemühungen, Susans Herz zu gewinnen, in den Weg.

Kann Independence das Weihnachtswunder liefern, das Henrik und Susan jetzt brauchen?

Meine Meinung:
Es war schön wieder einen Ausflug nach Independence zu machen. Ich liebe dieses kleine Städtchen mit seinen Einwohnern. Wie immer bin ich völlig verzaubert von der Kulissen und den Geschehnissen.
Diesmal jedoch habe ich das Buch nicht vollständig gelesen. Im großen und ganzen war die Handlung super und spannend war es auch wieder bis zum Schluss. Irgendwie konnten mich Susan und Henrik aber nicht überzeugen. In den vorherigen Teilen der Reihe hat man die Beiden schon mal kennengelernt und wusste schon, bevor man das Buch las, wer die Beiden sind. So wusste ich auch schon von Susans „Vorgeschichte“ und wie Henrik nach Indepnednce kam. Ich kann nicht genau sagen, was mich diesmal gestört hat. Ich habe bis jetzt jedes Buch von Virginia Fox verschlungen und konnte nicht genug bekommen. Ich denke, es hat damit zu tun, das ich Henrik und Susan in den vorherigen Teilen nicht so interessant fand.
Was mich aber wiederum sehr gefreut hat war, das man wieder die anderen bekannten Personen aus Independence wieder getroffen hat und man so sehen konnte wie diese sich „entwickelt“ haben und was sie zurzeit so machen. Das ist immer wieder toll, Personen aus den vorherigen Bändern zu treffen, das macht es so familiär und besonders für mich.
Ich empfehle dieses Buch dennoch weiter. Denn es hat den klassischen Independencecharme und der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor super. Mir hat das drumherum um die Handlung sehr gut gefallen, nur die Story von Susan und Henrik war diesmal nichts für mich. Ich freue mich auf die nächsten Abenteuer von Independence.

Details:
Autor: Virginia Fox
Verlag: Dragonbooks
Erscheinungsdatum: 27.Dezember 2018
ASIN: B07HXY8PPQ
Link zum Buch: https://www.amazon.de/Rocky-Mountain-Love-Serie-17-ebook/dp/B07HXY8PPQ/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1545998759&sr=8-3&keywords=virginia+fox

Werbeanzeigen

Vergessenes Vertrauen (Russian Fighter 4)

von Lisa Skydla

Vergessenes Vertrauen (Russian Fighter 4)
Klappentext:
Als Alexej Konstantinowitsch Kasakow eines Abends die kleine Sofia in einer Seitenstraße findet, ahnt er noch nicht, was für ein trauriges Schicksal dahintersteckt. Obwohl er mit Kindern kaum etwas anfangen kann, nimmt er das Mädchen mit. Am nächsten Tag schafft er es, ihr die Adresse ihrer Familie zu entlocken, doch allein bei der Gegend schwant ihm Böses. Trotzdem fährt er die Kleine nach Hause, nur als ihre Mutter ihm öffnet, sieht er als Profiboxer sofort, dass sie nach allen Regeln der Kunst verprügelt wurde. Der Boxer wollte sich in keine Schwierigkeiten mehr hineinziehen lassen, nur hier siegt sein Herz. Hartnäckig umwirbt er die zwei Jahre ältere Jelena, die sich aus Angst gegen ihn wendet.
Jelena Maximowna Popwa wird regelmäßig von ihrem Ehemann misshandelt, nur um ihre Tochter nicht zu verlieren, bleibt sie bei ihm. In dem Moment, in dem Sofia verschwindet, glaubt die verschüchterte Frau wahnsinnig vor Sorge zu werden. Als am kommenden Morgen ein fremder Mann vor der Tür steht, der ihr ihr Kind zurückbringt, fühlt sie sich direkt zu ihm hingezogen. Alexej tut alles, um die beiden in Sicherheit bringen zu können, aber Nazar hat gedroht, dass seine Ehefrau ihre Tochter nie wieder sieht, sollte sie sich jemals von ihm trennen. Darüber hinaus müsste Jelena ihm zuerst einmal vertrauen.
Ein Kampf um das Vertrauen der jungen Mutter beginnt, außerdem ist da noch das Problem mit Nazar, der seinen Willen immer durchsetzt, und sei es mit Gewalt!

Meine Meinung:
Mega toll! Schon vom ersten Band der Russian Fighter Reihe hat mich die Autorin mit ihren Geschichten in den Bann gezogen und immer wieder begeistert. Es wird bei Lisa Skydla nie langweilig und es ist nie das Gleiche. Immer wieder neue Überraschungen und unvorhersehbare Wendungen. Ich liebe diese Reihe und kann gar nicht genug bekommen!

Kommen wir zu Alexej und Jelena die Beiden sind echt genial. Alexej wird ja immer als Kücken der Gruppe bezeichnet, aber jetzt ist seine Zeit gekommen um sich zu beweisen. Ich glaube für Alexej war es Liebe auf den ersten Blick, als er zum ersten mal in die (zugeschwollenen) Augen von Jelena blickt. Doch Jelena wurde von ihrem Ehemann sehr schlecht behandelt und hat nun auch sehr wenig Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. Alexej will ihr helfen, doch wie kann man jemanden helfen, wenn dieser keine Hilfe annehmen will und kann. Alexej muss sich sehr ins zeug legen, um Jelena und ihrer bezaubernden Tochter Sofia helfen zu können. Ich fand es sehr berührend wie Sofia versucht Hilfe zu besorgen, damit ihr Papa nicht mehr ihre Mutter verletzt. In Alexej sieht sie einen Beschützer und Freund für sich und ihre Mama. Denn Nazar gibt sich nicht geschlagen und ist ein sehr aufbrausender Mensch, der sich gerne an den kleinen und schwachen austobt.
Mir hat die Wandlung von Jelena, Alexej und Sofia in Laufe der Zeit sehr gut gefallen. Ich glaube, dieser Teil der Russian Reihe ist mein Liebling, weil er so berührend ist. Ich finde es gut, das die Autorin hier mal die Schattenseiten des BDSM aufzeigt und wie er von manchen Menschen missbraucht wird. Zum Glück in dieser Handlung gibt es Alexej der Jelena zeigt, was richtig und was falsch ist. Eine wirklich tolle Handlung, die es echt in sich hat.
Ein muss für alle Russian Fighter Fans und natürlich Fans von Lisa Skydla. Gern empfehle ich das Buch weiter.

Details:
Autorin: Lisa Skydla
Verlag: Merlins Bookshop
Erscheinungsdatum: 30.November
ASIN: B07KWMCLR6
Link zum Buch: https://www.amazon.de/Vergessenes-Vertrauen-Russian-Fighter-4-ebook/dp/B07KWMCLR6/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1545494813&sr=8-3&keywords=lisa+skydla