Rocky Mountain Horses (Rocky Mountain Serie 14)

von Virginia Fox

Inhalt:
Annabelle Stone kehrt nach Jahren wieder zurück nach Independence und hilft auf der Ranch ihres Onkel Toms aus. Da Tom jedoch schon etwas älter ist und er langsam dement wird, übernimmt sie alle Aufgaben auf der Ranch. Eigentlich hat Annabelle die Nase voll von Männern, denn diese sehen nur ihr hübsches Gesicht und interessieren sich nicht für ihre Intelligenz. Ihr sexy Nachbar Jerome Lassiter lässt jedoch ihr Herz höher schlagen, aber alle Männer sind gleich oder? Jerome ist von seiner neuen Nachbarin sehr angetan und würde ihr gerne näherkommen und hinter ihre Maske schauen. Zwischen den Beiden funkt es gewaltig und als Viehdiebe sich rumtreiben und Jeromes Rinder stehlen, müssen sie zusammenarbeiten. Annabelle kommt auf eine heiße Spur und begibt sich in Lebensgefahr….Kann Jerome sie retten?

Meine Meinung:
Wieder war mein Ausflug nach Independence kurz, aber sehr abenteuerreich. Virginia Fox ist eine beeindruckende Autorin, denn obwohl dies schon der 15. Band ist, schafft sie es die Spannung auf einem maximalen Punkt zu halten. Ich liebe ihre Bücher, denn bei Virginias Bücher wird es niemals langweilig. Sie schafft es bekannte Personen aus Independence so in die Handlung mit einzubeziehen, das man erfährt wie es denen gerade geht und was alles in ihrem Leben so passiert, ohne die eigentliche Handlung in den Hintergrund zu stellen. Das ist eine großartige Leistung. Diesmal erfahren wir mehr über Dagobert und Eve, was mich persönlich sehr gefreut hat.
Kommen wir zu Annabelle und Jerome. Die Beiden sind der Hammer. Wollen jeweils den Anderen, trauen sich aber nicht dies zu zeigen. Aber sonst wäre es ja langweilig, wenn alles gleich auf Anhieb passen würde 😉 Annabelle ist eine starke Frau, die sich manchmal eine Schulter zum Anlehnen wünscht, jemand der sie wirklich im gesamten sieht und nicht nur ihr hübsches Aussehen. Jerome ist ein viel beschäftigter Mann und hätte auch gerne jemanden an seiner Seite. Da Beide sehr eingespannt auf ihren Ranchen sind, glauben sie nicht miteinander glücklich werden zu können…Natürlich spielen eine Vielzahl an Tieren wieder eine Rolle im Buch und peppen das ganze auf 😀
Dieses Buch hat auch einen emotionalen Faktor, den Onkel Tom leitet unter Demenz und das ist nicht nur für den Betroffen selbst schlimm, sondern auch für Familie und Freunde. Meiner Meinung nach hat Virginia Fox dieses ernste Thema super in das Buch mit hineinfließen lassen und es auch nicht verschönert, das finde ich sehr gut! Ein weiterer emotionaler Fakt in diesem Buch kann ich nicht nennen, sonst würde ich spoilern, nur so viel, es hat mit den gestohlenen Rindern zu tun. Annabelle und Jerome müssen sich mit den Viehdieben rumschlagen, auf Onkel Tom aufpassen und nebenbei auch noch um ihre Liebe kämpfen, ein volles Programm. Ich hatte sehr viel Spaß am Lesen und mussten mit den Tränen kämpfen, die vom Lachen und von emotionalen Geschehnissen stammen.
Alles zusammen ist es wieder ein perfekter Roman mit viel Romantik, Action, Abenteuer, alten Bekannten und Humor. Ein muss für alle Rocky Mountain Fans, aber auch für alle Romantiker, die es gern etwas spritziger und abenteuerlicher mögen.

Liebe Virginia, vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung!

Details:
Autor: Virginia Fox
Verlag: Dragonbooks
Erscheinungsdatum: 29.März 2018
ASIN: B078THX7GF
Link zum Buch: https://www.amazon.de/Rocky-Mountain-Horses-Serie-14-ebook/dp/B078THX7GF/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=
 

Mein 4 Lieblingszitate:

Advertisements

Rocky Mountain Snow (Band 13)

von Virginia Fox

Inhalt:
Astrid arbeitet in der Apotheke von Zelda. Sie hat ein gutes Herz und möchte den Menschen helfen. In Independence geht es den Stadteinwohnern gut, aber in den Trailerparks in der Umgebung von Independence herrscht Armut und Leid. Das möchte Astrid ändern und beteiligt sich in einem Komitee, welches sich zum Ziel gesetzt hat, die Armut in den Trailerparks zu lindern und praktische Hilfe zu leisten. Leider geht es dort nicht voran, drei alteingesessene Damen aus Independence haben an jedem Vorschlag etwas zu meckern. So geht das nicht weiter denkt sich Astrid und wird selbst tätig. Als „Schwarzer Engel“, wie ihn die Leute nennen, macht sie sich nachts auf den Weg in die Trailerparks und legt heimlich Medizin oder Schulsachen oder andere Sachen, die die Leute brauchen vor die Tür. Da Weihnachten vor der Tür steht beschließen die Einwohner von Independence eine Spendenaktion für die Trailerparks einschließlich Weihnachtsfest zu organisieren. Doch irgendwer versucht alles das zu verhindern.
In all dem Chaos lernen sich Mouse und Astrid näher kennen. Mouse ein Mitglied der True Warrior und hat schon lange ein Auge auf Astrid geworfen. Können die Beiden trotz aller Hindernisse und Schwierigkeiten Zeit für sich gewinnen? Wird zwischen ihnen die Liebe entbrennen?

Meine Meinung:
Mal wieder ein spektakuläres Buch von Virginia Fox. Man, man, man hier in Independence wird es nie langweilig. Immer ist was los und hält die Einwohner auf Trab. Ich habe das Buch nicht verschlungen…nein, ich habe es in wenigen Stunden gefressen! Wieder einmal hat die Autorin mich mit der Handlung gefesselt und mich nach Independence eintauchen lassen. Ich liebe es in jedem neuen Rocky Mountain…Band alte Bekannte wieder zu treffen.Hier liest man, wie es mit den vorherigen Protagonisten weiter geht. Virginia schafft es gerade so viel über die anderen Einwohner zu erzählen, das trotz allem die Hauptprotagonisten im Vordergrund stehen! Tolle Arbeit.
Astrid ist ein toller Mensch. Sie will anderen helfen und kümmert sich liebevoll darum, dass es ihnen gut geht. Mouse sieht wie besonders Astrid ist und möchte sie glücklich machen und sich zur Abwechslung mal um sie kümmern. Die Beiden passen perfekt zusammen.
In diesem Buch sieht man wie ein ganzes Städtchen zusammenhält und sich gegenseitig unterstützt, trotz vielen Hindernissen aus den eigenen Reihen. Ich fand es super, wie sich alle an dem Weihnachtsprojekt mit eingebunden hatten. Ein richtig schöner Weihnachts- bzw. Winterroman.
Ich glaube, so viel muss ich zu diesem Buch nicht sagen. Die Handlung hat alles, was mein Leserherz begehrt: Liebe, Romantik, Spannung, Aktion, alte Bekannte, Humor, Freude und Abwechslung! Eine klare und begeisterte Weiterempfehlung.

Details:
Auor: Virginia Fox
Verlag: Dragonbooks
Erscheinungsdatum: 28.Dezember 2017
ASIN: B0763CD2H3
Link zum Buch: https://www.amazon.de/Rocky-Mountain-Snow-Serie-13-ebook/dp/B0763CD2H3/ref=la_B00AJJ836A_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514468025&sr=1-1

Rocky Mountain Crime

von Virginia Fox

Inhalt:
Freunde mit gewissen Vorzügen, kann das gut gehen?
Die ehemaligen FBI Partner Valentina und Big A starten ein neues Leben in Independence. Sie arbeiten in der Sicherheitsfirma von Cole und Avery. Da Valentina und Big A gut miteinander auskommen, ziehen sie gemeinsam in ein Haus, so eine Art WG. Eine WG mit gewissen Extras. Alles klappt zwischen den Beiden prima, bis Big A anfängt nachts lange zu verschwinden, ohne Valentina etwas zu sagen, und Valentina Sachen zu verheimlichen. Wie soll sie ihrem Partner vertrauen, wenn er ihr Sachen verheimlicht und auch auf ihre Fragen patzig antwortet. Valentina befürchtet das Big A eine Neue hat. Also macht sich die ehemalige FBI Agentin auf die Suche nach Antworten, doch die Antworten die sie findet, sind nicht die, die sie erwartet hat.
Als in Independence und Umgebung schreckliche Dinge passieren, müsse Big A und Valentina, aber auch die Einwohner aus Independence zusammen arbeiten. Können sie schlimmeres Verhindern und wieder für Ordnung sorgen? Und was wird aus Big A und Valentina, bleiben sie Freunde mit dem gewissen extra oder ist da doch mehr?

Meine Meinung:
Endlich ging es wieder in meine Zweitheimat Independence, ich liebe die Ausflüge in das abenteuerreiche Dorf. Eigentlich wollte ich mir das Buch einteilen, sodass ich mehr davon habe…eigentlich…in wenigen Stunden war ich mit dem Buch durch. Ich bin sogar zwei Haltestellen mit der Straßenbahn zu weit gefahren, weil ich so vertieft bei Big A und Valentina war 😀
Liebe Virginia, bitte weiter so! Ich bekomme nie genug von deiner Rocky Mountain Reihe ❤ Und was wirklich unglaublich ist bei deinen Bücher: Es wird nie, nie, NIEMALS langweilig. Auch dein Schreibstil ist einzigartig und super leicht zu lesen, so macht das Lesen noch mehr Spaß. Man merkt kaum, wie die Seiten nur so vorbei fliegen.
So kommen wir mal zu den Protagonisten Big A, eigentlich Ali Khouri, und Valentina. Immer, wenn ich dachte, ich habe ein Lieblingsbuch der Rocky Mountain Reihe, kommt ein neues Buch und schwupps habe ich ein neues Lieblingsbuch 🙂 Und somit ein neues Leiblingsprotagonistenpaar.
Valentina und Big A erzählten sich alles, klar als Partner sollte man das auch tun, aber warum ist Big A auf einmal so geheimnisvoll? Ich kann Valentinas Sorgen verstehen und ich habe all ihre Handlungen für richtig befunden, auch wenn mir Big A sehr leidtat manchmal. Aber Big A ist selbst dran schuld gewesen!
Valentina muss man einfach lieben. Sie ist eine temperamentvolle Frau, die immer für ihre Freunde da ist und für die Gerechtigkeit kämpft. Eine tolle Frau.
Big A ist mir mit der Zeit auch ans Herz gewachsen, er ist sehr loyal und kämpft auch für Ordnung und Recht. Das er ein sehr muskulöser und attraktiver Mann ist, macht ihn das zu einem Traummann.
Valentina und Big A zusammen sind als Team unschlagbar. Ihre fetzigen, feurigen und humorvollen Gesprächen habe ich gerne gelauscht und dabei auch viel gelacht. Keiner der beiden Parteien hatte es mit dem anderen einfach, doch genau das hat es so interessant und explosiv gemacht.

Alles zusammen ist es wieder ein perfekter Roman mit viel Romantik, Action, Abenteuer, alten Bekannten und Humor. Ein muss für alle Rocky Mountain Fans,
aber auch für alle Romantiker, die es gern etwas spritziger und abenteuerlicher mögen.

Details:
Autor: Virginia Fox
Verlag: Dragonbooks
Erscheinungsdatum: 29.Juni 2017
Link zum Buch: https://www.amazon.de/Rocky-Mountain-Crime-Serie-11-ebook/dp/B06XYR4SJ2/ref=asap_bc?ie=UTF8

Rocky Mountain Gold

von Virginia Fox

Inhalt:
Ein verlockendes Angebot lockt Zelda in ihre Heimatstadt Independence nach 14 Jahren zurück. Alte Erinnerungen werden bei Zelda wieder wach, auch die schmerzlichen über ihre totgeglaubte Jungendliebe Cruz. Nichts ahnend steht eines Tages Cruz wieder vor ihr, und das sehr lebendig. Zelda versteht die Welt nicht mehr, warum ist Cruz am Leben? War ihre Trauer umsonst?
Cruz selbst ist erstaunt und erfreut Zelda wieder zu sehen. Doch Zelda ist zwischen Freude und Wut hin und hergerissen. Zelda will Antworten! Was ist damals wirklich passiert? Woher kamen die Gerüchte über Cruz´s Tot? Warum ist die dazugehörige Polizeiakte verschwunden? Fragen über Fragen…Zelda und Cruz begeben sich auf die Suche nach Antworten und der Wahrheit von damals. Doch die einzigen wissenden „Zeitzeugen“ schweigen beharrlich über die Zeit vor 14 Jahren. Als eine Schatzkarte noch auftaucht beginnt das große Abenteuer für Zelda und Cruz. Werden die Beiden zueinander finden? Werden sie Antworten finden? Und werden sie vielleicht einen mächtigen Schatz finden?

Meine Meinung:
Hach…ich liebe die Ausflüge nach Independence. Am liebsten würde ich ewig dort bleiben wollen. Wieder ein grandioser Roman von Virginia Fox. Einmal angefangen zu Lesen und schwupps möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich liebe den Schreibstil von der Autorin, denn durch ihre Schreibweise wird man wie von Zauberhand in das Buch hinein gezogen. Ich habe immer das Gefühl selbst vor Ort in Independence zu sein. Dadurch habe ich immer sehr viel Spaß und Spannung am Lesen. Das Beste an Virginia Fox´s Bücher ist, das sie immer die Spannung aufrechterhält. Man weiß nie, was als nächstes passiert. Und wenn man denkt, gleich kommt die Lösung des Rätsels, dann passiert etwas und die Lösung scheint wieder in weiter ferne zu sein.
Nun zu den Protagonisten Cruz und Zelda. Die Beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit, doch durch schicksalhafte Ereignisse wurden sie getrennt. Zelda dachte Cruz sei tot. Sie zog mit ihren Eltern aus der Stadt fort und kehrte erst nach
14 Jahren zurück. Ich mag Zelda. Ihre Art und ihren Charakter muss man einfach gerne haben. Das sie dann noch den Kater Murphy bei sich wohnen lässt, macht sie
in meinen Augen noch sympathischer. Murphy ist ein ausgefuchster Kater, welcher mich stark an meinen Kater Diego erinnert. Beide haben immer Hunger und sind die eigentlichen Herren des Hauses. Kommen wir nun zu Cruz. Er ist ein intelligenter und mega attraktiver Mann. Cruz erinnert mich manchmal an einen Teddybären, denn er ist beschützend gegenüber denen die er liebt, hilfbereit und super zum anschmiegen. Das zwischen ihm und Zelda die Funken sprühen ist kein Wunder. Ich habe die Dialoge zwischen den Beiden geliebt und sehr erheiternd empfunden.
Ich will nicht zu viel verraten, nur das es sich wirklich lohnt dieses Buch zu Lesen.
Hier kommt garantiert keine Langeweile auf.

Details:
Autor: Virginia Fox
Verlag: Dragonbooks
Erscheinungsdatum: 30.03.2017
Link zum Buch: https://www.amazon.de/Rocky-Mountain-Gold-Serie-10-ebook/dp/B01N7PLBK6/ref=la_B00AJJ836A_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1490890075&sr=1-1

Rocky Mountain Lion (Band 9)

von Virginia Fox

Inhalt:
Eine wunderschöne Landschaft, anmutige Wildtiere und Schnee – die Ethologin Quinn liebt ihren Job auf der Wildtierstation der Lone Wolf Ranch. Wären da nicht die Wilderer, die das Wildreservat bedrohen. Quinn versucht auf eigene Faust die Wilderer zu finden und die Tiere vor den Fallen zu retten. Der neue tollpatschige Mitarbeiter der Wildtierstation Archer ist ihr ein Dorn im Auge, denn wenn dieser sich unbeobachtet fühlt, verhält er sich ganz anders. Trotzdem lässt er ihr Herz höher schlagen. Archer, ein Undercover Agent des FBI, ist auch auf der Suche nach den Wilderen. Zur Tarnung gibt er sich als ungeschickter Wissenschaftler aus. Er hat das Gefühl, das Quinn etwas vor ihm verbirgt und darum steht sie mit auf der Liste der Verdächtigen. Trotz allem fühlt er sich zu ihr hingezogen. Durch Zufall kommen die Beiden den Wilderern in die Quere und werden damit selbst zum Angriffsziel der Wilderer. Nun müssen Quinn und Archer zusammenarbeiten und ihr Misstrauen gegenüber den anderen überwinden. Werden die Beiden es schaffen, die Wilderer zu stoppen, bevor sie noch mehr Tieren schaden zufügen?

Meine Meinung:
Wow! Einfach nur wow. Wie nach jeder Reise nach Independence bin ich vollkommen glücklich und zufrieden. Mittlerweile kenne ich Independence wie meine eigene Westentasche und möchte gar nicht mehr raus aus Independence. Virginia Fox schafft es, mich immer wieder zu fesseln und zu begeistern. Das ist nun schon der 9! Teil der Rocky Mountain Reihe. Eigentlich mag ich solche „langen“ Buchreihen nicht, denn meistens nimmt die Spannung spätestens ab dem 4./5. Band der Reihe ab und es wiederholt sich vieles. Doch bei Virginia ist das anders, bei ihr nimmt die Spannung nicht ab, sondern sie steigt immer weiter und immer höher. Man weiß nie, was gleich passieren wird und wenn man denkt, das war jetzt der Höhepunkt des Buches, kommen weitere Ereignisse die diesen noch toppen.
Ich habe das Buch in wenigen Stunden verschlungen. Es war sooo spannend, das ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte. Bis zum Schluss blieb die Spannung bestehen und verursachte mir ein phänomenales Lesevergnügen.
Quinn ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie weiß was sie will und wie sie ihren Willen durchsetzt. Zur Zeit hat sie es nicht leicht und dadurch sehr viel Stress. Archer ist ihr ein Rätsel, denn der Mann gibt sich total schüchtern und ungeschickt, aber seine Augen verraten, das der Schein trügt.
Archer ist ein intelligenter Mann auf einer Mission. Nichts kann ihn aus der Ruhe bringen…außer Quinn. Er hat keine Chance gegen ihren Sturkopf. Ich habe den Schlagabtausch zwischen den Beiden geliebt. Es war so unterhaltsam zu sehen, wie Sturkopf (Quinn) auf Beschützerinstinkt (Archer) die Klingen wetzen. Das Knistern zwischen den Beiden hat dem ganzen noch eine Krone aufgesetzt. Ich möchte nicht zu viel verraten, nur das Quinn und Archer ein super Team ergeben und sich gut ergänzen.
Ich empfehle das Buch allen Romantikern weiter und natürlich allen Rocky Mountain Anhängern!

Details:
Autor: Virginia Fox
Verlag: Dragonbooks
Erscheinungsdatum: 22. Dezember 2016
ISBN-10: 3906882047
ISBN-13: 978-3906882048
Link zum Buch: https://www.amazon.de/Rocky-Mountain-Lion-Serie/dp/3906882047/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1482482216&sr=8-1&keywords=rocky+mountain+lion

Rocky Mountain Race

von Virginia Fox

Inhalt:
Becca Mirren ist Weltmeisterin im Barrel-Racing. Nach einer langen Pause soll sie an einen Wettkampf teilnehmen, den der Bürgermeister von Independence veranlasst. Ohne ihre Zustimmung wird sie zum Ehrengast dieses Wettkampfes angepriesen. Eigentlich will Becca an keinen der Wettkämpfe teilnehmen, aber aus der Sache kommt sie nun nicht mehr raus.
Adrian Lopez, der Mann der ihr vor 6 Jahren das Herz brach, zieht in ihr Heimatstädtchen und wirbt um sie. Becca will sich nicht noch einmal auf ihn einlassen, wären da nur nicht die vielen Ameisen in ihrem Bauch. Denn Adrian ist nach wie vor extrem attraktiv und hat diese tollen blauen Augen.
Kann sie ihm verzeihen und eine zweite Chance geben? In der Zwischenzeit kommt es immer wieder zu Vorkommnissen und ohne es zu wissen, schwebt Becca und ihre Stute Roxie plötzlich in großer Gefahr. Kann Adrian, Spezialist für Spürhunde, sie retten?

Meine Meinung:
Der Ausflug nach Independence war wieder ein fantastisches Abenteuer, wie immer leider zu kurz aber dafür erlebnisreich. Ich freue mich schon bald wieder zurück zukehren. Ich habe das Buch in wenigen Stunden verschlungen und wollte, nein konnte, es nicht aus der Hand legen! Virginia Fox schafft es immer wieder mich mit ihren Schreibstil zu fesseln und zu beeindrucken. Wie immer hatte ich viel Spaß beim Lesen und wollte am liebsten meine Sachen packen und zu Becca auf die Lone Wolf Ranch ziehen. Schon in Rocky Mountain Life hoffte ich ein Happy End für Becca, denn Becca muss man einfach lieb haben (genauso wie Lara 😉 ). Es freute mich das Pferde wieder eine große Rolle im Buch spielten. Aber nicht nur Pferde hatten einen wichtigen Part im Buch, nein auch andere zuckersüße Vierbeiner haben die Story verschönert und mich zum Schmunzeln gebracht. Ich möchte auch einen Buzz, wenn ich nicht meinen Stubentiger hätte 😀
Kommen wir mal zu Adrian, der Kerl hatte es nicht leicht die vergangenen 6 Jahre. Aber ich finde er hat sie gemeistert und alles getan was er konnte. Zum Glück hatte er viel Geduld mit Becca, da sie sehr temperamentvoll und stur (genau wie ihr Bruder Hank) ist.
Es war toll viele bekannte Charaktere aus den vorherigen Bänden wiederzutreffen. Ich freue mich schon riesig auf den nächsten Teil.

Liebe Virginia, vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar! Dies hatte jedoch keinen Einfluss, auf meine ehrliche Meinung.

Details:
Autor: Virginia Fox
Verlag: Dragonbooks
Erscheinungsdatum: 30. September 2016
ASIN: B01IW9XJM6
Link zum Buch: https://www.amazon.de/Rocky-Mountain-Race-Serie-ebook/dp/B01IW9XJM6/ref=cm_cr-mr-img

Rocky Mountain Life

von Virginia Fox

Inhalt:
Lara versucht ihren Platz im Leben zu finden. Als ihr Vater verstirbt, vererbt er ihr eine Menge Geld. In einem Brief teilt er ihr mit, das ihr nun die Hälfte einer Ranch in den Rocky Mountains gehört. Da er wusste, das Lara versucht einen Platz in der Welt zu finden, schickt er sie nach Colorado in das kleine Örtchen Independence. Lara macht sich auf den Weg nach Independence, zum einem um herauszufinden, warum ihr Vater Teilbesitzer der Lone Wolf Ranch ist und zum anderen um ein kleines Abenteuer zu erleben.
In Independence wird sie von den Bewohnern herzlich empfangen. Dort trifft sie auf Hank, welcher der Besitzer der anderen Hälfte der Lone Wolf Ranch ist. Der Lone Wolf Ranch fehlen finanzielle Mittel, doch Hank setzt alles dran, um sein Stück Land zu retten.
Auf der Ranch macht Lara auch die Bekanntschaft mit Hanks Schwester Becca und dem Neuzugang Devil. Devil ist ein wunderschöner Hengst, welcher leider in der Vergangenheit nicht gut behandelt wurde. Devil und Lara verstehen sich von Anfang an und sind ein unschlagbares Team. Auch Hank wird in Laras Gegenwart offener und herzlicher. Zwischen den Beiden knistert es gewaltig. Aber hat ihre Liebe eine Chance zwischen Intrigen, Geheimnissen und dem alltäglichen Wahnsinn???

Meine Meinung:
Rocky Mountain Life ist das erste Buch, welches ich von Virginia Fox gelesen habe. Ich bin absolut begeistert und werde nun versuchen die anderen Bände von der Rocky Mountain Reihe zu lesen. Mich hat der Schreibstil der Autorin vom Hocker gehauen. Sie hat es geschafft, mich ans Buch zu fesseln und mich die Zeit vergessen lassen. Einmal angefangen zu lesen und schon konnte ich nicht mehr aufhören. Mitten in der Nacht war ich das mit dem Buch durch und war erstaunt, das es schon so spät war. Mir gefallen Romane, wo Pferde eine Rolle spielen. Man merkt das Virginia eine Ahnung von Pferden hat und ich fand es super, das sie ihr Wissen verständlich formuliert hat. So hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht.
Schon nach den ersten Seiten hatte ich Tränen in den Augen, aber ab da ging es nur noch aufwärts. Ich habe mit Lara und Hank mitgefiebert und mitgefühlt.
Lara war mir am Anfang sympathischer als Hank. Aber Hank ist von Kapitel zu Kapitel immer mehr aufgetaut und schlich sich leise in mein Herz.
Lara und Hank sind ein Traumpaar und es hat mir viel Spaß gemacht ihre Geschichte zu lesen.
Mir hat auch die bildhafte Beschreibung von Personen und Orten sehr gut gefallen. Am liebsten würde ich, nach diesem Buch, auch in Independence auf der Lone Wolf Ranch wohnen.
Liebe Virginia, danke das ich das Buch vorab lesen durfte. Ich hatte schöne Stunden mit Lara und Hank ❤

Details:
Autor: Virginia Fox
Verlag: Dragonbooks
Erscheinungsdatum: 30.Juni 2016
ASIN: B01EH3GYFA
Link zum Buch: https://www.amazon.de/Rocky-Mountain-Life-Serie-ebook/dp/B01EH3GYFA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1467299885&sr=8-1&keywords=rocky+mountain+life